Diagnoseschnittstelle

Aus T5-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Die Diagnoseschnittstelle dient dem Anschluss eines Diagnosegerätes/-adapters an das On-Board-Diagnosesystem (OBD) des Fahrzeuges.
Grundsätzlich besitzen alle T5 diese Diagnoseschnittstelle im Fahrzeug, an die die üblichen Diagnosegeräte von VW oder die im Internet angebotenen Diagnoseadapter angeschlossen werden kann. Es kommt dabei das VAG-eigene Protokoll KW1281 zur Anwendung.

Ausführung[Bearbeiten]

Im T5 entspricht die Ausführung der Diagnoseschnittstelle (Stecker) dem OBD-Standard.

Diagoseanschluss

Einbauort und Beschaltung[Bearbeiten]

Die Diagnoseschnittstelle befindet sich links vom Lenkrad, direkt unterhalb der Kunststoffabdeckung.
Kontaktbelegung der Steckverbindung Diagnoseanschluss (nur T5 bis Facelift/GP)

1 - T16/1 Klemme 15
4 - T16/4 Klemme 31
5 - T16/5 Klemme 31
6 - T16/6 can-h (Motor, geschaltet)
7 - T16/7 K-Diagnoseleitung
14 - T16/14 can-l (Motor, geschaltet)
16 - T16/16 Klemme 30


Ausführliches Material zur elektronischen Fahrzeugdiagnose, auch zum Selbstbau und Anschluss von Geräten, findet sich bei www.blafusel.de/index.html.